Einverständnisprotokoll für die Liquidierung des Entgeltes der Amts- oder Vertrauensverteidiger von Personen, die zur Prozesskostenhilfe zugelassen sind und von unauffindbar erklärten Personen Im Sinne von Art. 116 + 117 DPR 115/2002 im Rahmen von Verfahren vor dem Oberlandesgericht Trient-Aussensektion Bozen - 26.01.2016

Das Protokoll wurde vom Präsidenten des Oberlandesgerichtes Bozen, der Sektionspräsidentin, Präsident des Ausschusses der Rechtsanwaltskammer Bozen und vom Vizepräsidenten der Kammer der Südtiroler Strafverteidiger am 26.01.2016 unterzeichnet.

Einverständnisprotokoll  vom 26.01.2016 samt Übersetzung

Einverständnisprotokoll für die Liquidierung des Entgeltes der Amts- oder Vertrauensverteidiger von Personen, die zur Prozesskostenhilfe zugelassen sind und von unauffindbar erklärten Personen Im Sinne von Art. 116 + 117 DPR 115/2002 im Rahmen von Verfahren vor dem Landesgericht - 20.10.2015


Das Protokoll wurde vom Präsidenten des Landesgerichtes, Staatsanwalt der Republik, Präsident der Strafsektion des Landesgerichts Bozen, Koordinator der Abteilung des Richters für die Vorerhebungen, Präsidenten des Ausschusses der Rechtsanwaltskammer Bozen und den Präsidenten der Kammer der Südtiroler Strafverteidiger am 20.10.2015 unterzeichnet.

Einverständnisprotokoll vom 20.10.2015 samt Übersetzung



Geltende Richtlinien für die Aussetzung des Verfahrens mit Gewährung einer Gewährungsprobe für den Angeklagten beim Gerichtsstand Bozen - 02.07.2015


Die Richtlinien wurden vom Ausschuss der Rechtsanwaltskammer, Kammer der Straverteidiger von Bozen, Landesgericht Bozen und dem Direktor der externen Strafvollstreckungsbehörde Bozen unterzeichnet. Im Anhang zu den Richtlinien die Tabellen zur Einstufung der Aussetzungszeit und Stundenanzahl für die gemeinnützige Arbeit sowie eine Vorlage der Verfügung zur Aussetzung des Verfahrens mit Gewährung einer Gewährungsprobe. Die Richtlinien werden bereits angewand.


unterzeichnete Richtlinien: hier
Tabellen: clicca qui - hier klicken
Vorlage: clicca qui - hier klicken

Einvernehmensprotokoll über die Hinterlegung der mit Rechtsbeistand abgeschlossenen Verhandlungsübereinkünfte bei der Staatsanwaltschaft und über die Übermittlung derselben an die zuständige Gemeinde - 18.05.2015

Der Ausschuss der Rechtsanwaltskammer, die Staatsanwaltschaft beim Landesgericht und der Südtiroler Gemeindeverband haben am 18.05.2015 folgendes Einvernehmensprotokoll unterzeichnet:

Einvernehmensprotokoll vom 18 05 2015



Einverständnisprotokoll für telematischen Zivilprozess - 16.09.2014

Der Ausschuss der Rechtsanwaltskammer und das Landesgericht Bozen haben am 16.09.2014 das Einverständnisprotokoll für den telematischen Zivilprozess unterzeichnet:



Buchhatlungs- und Kassenverordnung der RAK - 26.11.2013/25.03.2014
Diese Verordnung wurde vom Ausschuss der Rechtsanwaltskammer in der Sitzung vom 26.11.2013 verabschiedet und am 25.03.2014 veröffentlicht.




Einverständnisprotokoll vom 09.12.2013 für den Ablauf der Strafverhandlungen mit Filterfunktion (sog. „udienze filtro“-art. 550 c.p.p.)

Am 09.12.2013 wurde zwischen Vertretern der Richterschaft, der Staatsanwaltschaft und der Rechtsanwaltskammer ein gemeinsames Protokoll vereinbart, mit welchem der Ablauf der Strafverhandlungen mit Filterfunktion (sog. „udienze filtro“) ab April 2014 geregelt wird.

 
 


Protokoll bezüglich der Festlegung und Bemessungsgrundlage des Unterhaltes der Kinder sowie der außerordentlichen und ordentlichen Spesen - 25.02.2010
Das Protokoll wurde vom Ausschuss der bozner Beobachtungsstelle des Familienrechtes und den zuständigen Richtern des Landesgerichtes Bozen und des Jugendgerichtes Bozen erarbeitet und unterzeichnet.




Protokoll für die Abwicklung der Zivilverhandlungen - 09.02.2007

Die Anwaltskammer hat gemeinsam mit den Richtern des Landesgerichts Bozen ein Dokument ausgearbeitet, welches einige verbreitete Praktiken im Zivil- und Strafprozess anführt.

Diese Initiative geht auf die wertvolle Erfahrung der Beobachtungsstellen der Zivilgerichtsbarkeit zurück, welche seit Jahren in vielen italienischen Gerichten tätig sind, um die Effizienz des Rechtssystems zu verbessern. Hierbei wird die Meinung vertreten, das Rechtssystem sei Allgemeingut, das am Besten durch eine Zusammenarbeit der verschiedenen betroffenen Berufsbilder verwirklicht werden kann.

Für weitere Vertiefungen:

Text des Protokolls für Zivilverhandlungen, Anwaltsversammlung vom 9.2.2007


www.valoreprassi.it